Meyer & Gwinner Steuerberater Controlling light - der kostengünstige Einstieg in ein effizientes Unternehmenscontrolling

Controlling light

  >> Controlling light  >> typische Fehler

Controlling light

Sieben typische Fehler beim Controlling

 

1. Controlling heißt nicht nur Kontrolle

Oftmals wird Controlling mit Kontrolle gleich gesetzt. Controlling bedeutet jedoch "steuern". Das heißt, aus den Ergebnissen der Analyse werden Handlungsempfehlungen abgeleitet, die das Unternehmen allzeit auf Erfolgkurs steuern.

 

2. Das Unternehmen ist doch erfolgreich

Ein erfolgreicher Unternehmer sieht oftmals nicht die Notwendigkeit für ein Controlling. Dies birgt jedoch die Gefahr, dass sich auf den Lorbeeren ausgeruht wird. Statt einem kritischen Blick auf Ertrag, Aufwand und Liquidität wird weiter wie bisher gewirtschaftet und somit schlimmstenfalls Kunde und Markt aus dem Blick verloren.

 

3. Ist doch nur Zeitverschwendung

Wohl dem Unternehmer, der sich über zu viel Freizeit beklagt. Doch gerade der lästige Papierkram, als der die Controlling-Instrumente oftmals empfunden werden, darf dem täglichen Stress und den anderen zu erledigenden Aufgaben nicht zum Opfer fallen. Sonst könnte das Unternehmen am Ende das Opfer sein.

 

4. Meine Zahlen habe ich im Kopf

Gute, erfolgreiche Unternehmer haben in der Regel die wesentlichen Zahlen Ihres Unternehmens im Kopf. Doch meist handelt es sich dabei nur um temporäre Annäherungswerte. Erst schriftlich niedergelegte Controlling-Informationen ergeben ein genaues Bild des Unternehmens. Zudem können Entwicklungen im Zeitablauf analysiert werden, was im Kopf nur selten stattfinden dürfte.

 

5. Das macht mein Mitarbeiter

Mitarbeiter sollten dem Firmenlenker im Rahmen des Controllings nur zuarbeiten. Die wesentlichen Faktoren wie strategische Zielsetzung und Planungsrechnung sowie die Soll-/Ist-Analyse müssen Chefsache sein. Nur so ist gewährleistet, dass der Firmenchef den Überblick über sein Unternehmen nicht verliert.

 

6. Komplexe Aufschlüsselung der Kosten

Für eine aussagefähige Kostenrechnung ist es notwendig, die Gemeinkosten verursachungsgerecht aufzuschlüsseln. Dies darf nicht zu ungenau vorgenommen werden. Doch oftmals werden komplexe Aufschlüsselungen installiert, die vom Aufwand her in keinem Verhältnis mehr zum Nutzen stehen. Daher sollten Aufschlüsselungen immer so einfach wie möglich sein!

 

7. Ermittlung unwichtiger Auswertungen

Ein Controlling ist nur dann hilfreich, wenn es den Unternehmer bei der Steuerung seines Unternehmens unterstützt. Ein einfaches Kennzahlensystem "von der Stange", dass die Finanzbuchhaltung dem Chef monatlich mühselig aufbereitet, geht oftmals am Bedarf vorbei, wenn dieses Kennzahlensystem nicht auf die individuell wesentlichen Kennzahlen dieses Unternehmens abgestimmt ist.

 

 

Meyer & Gwinner Steuerberater
[Start] [Die Kanzlei] [Service] [Mandanten] [Fachinfo] [Links] [RSS]

© 2005-2007 by Meyer & Gwinner Steuerberater und wuppy.net Webdesign